Ob in der Halle oder im Sand – bei uns kannst Du punkten!

Aktuelles

Unsere nächsten Termine

Jan
24
So
Regionalliga Herren 1 vs. TSV Grafing 2 @ Luitpold Mittelschule Amberg
Jan 24 um 16:00
Feb
7
So
Regionalliga Herren 1 vs. FTM Schwabing @ Luitpold Mittelschule Amberg
Feb 7 um 16:00
Feb
14
So
Regionalliga Herren 1 vs. TV Bad Windsheim @ Luitpold Mittelschule Amberg
Feb 14 um 16:00
Feb
21
So
Regionalliga Herren 1 vs. SVS Türkheim @ Luitpold Mittelschule Amberg
Feb 21 um 16:00
Mrz
6
Sa
Bezirksliga Herren II vs. SG Hainsacker//TV Furth i.W. @ Schulturnhalle
Mrz 6 um 14:00



Verfolge unsere Ligaspiele mit dem BVV-Liveticker!

Viele weitere, aktuelle Berichte und Infos gibt es immer auf unserer Facebook-Seite:

+++ Spielervorstellung Regionalliga +++
#theboysareback

In der Hoffnung, dass die Saison noch nicht vorbei ist, stellen wir euch heute unser Geburtstagskind vor. Der ewige Dauerstudent hat noch in der letzten Saison beim BSV 98 Bayreuth Volleyball Herren aufgeschlagen, bevor er sich mit seiner Vielseitigkeit unserem Volleyball Club Amberg angeschlossen hat. Er ist ein wirklicher Universalspieler und kann so ziemlich alle Positionen auf dem Feld spielen. Lediglich im Zuspiel würde er jemand anderem den Vorrang lassen. Bei uns wird er sich jedoch hauptsächlich auf die Mittelblockposition beschränken.
Wir freuen uns ihn in unseren Reihen begrüßen zu dürfen und Happy Birthday!

#8 Julius Spantig

Bisherige Vereine:
DJK Neubrück
MTV Köln 1850 Volleyball
TV Refrath
VC Bottrop 90
VC Mainz e.V.
TVA Hürth Volleyball - Dritte Liga
BSV 98 Bayreuth Volleyball Herren

1. Schlagzeile, die ich gerne (über mich) lesen würde - Autobahn zwischen Bayreuth und Amberg fertiggestellt
2. Das würde ich auf eine einsame Insel mitnehmen - Signalpistole, Satellitentelefon, GPS, Wasser, Nahrung, Couch
3. Ich würde gerne einen Abend im Restaurant erleben mit - meinem Urururenkel
4. Attribute, die mich als Volleyballer beschreiben - von allem etwas, aber nichts richtig
5. Wäre ich nicht Volleyballer, wäre ich jetzt - Leistungstänzer
6. Volleyball ist der schönste Sport, weil - nur schöne Menschen
7. Mein/e attraktivste/e Sportler/in - Wie meiner? Ich handle nicht mit Menschen…
8. Ritual vor dem Spiel - ausnüchtern
9. Spiel meines Lebens - Chicago
10. Bitterste Niederlage - zwei Goaß an einem Abend gezahlt
11. Lieblingsgegner - Dr. Fiesling aka Schwabing
12. Angstgegner - Regenbogenstrecke bei Mario Kart
13. So bringt mich ein Gegner auf die Palme - dafür muss er erstmal auf die einsame Insel kommen
14. Fairness im Volleyball bedeutet für mich - SCHIRI WAS DAS DENN?!
15. In zehn Jahren - beende ich mein Studium
... See MoreSee Less

View on Facebook

VC Amberg holt aus Schwabing die drei Punkte

Amberg. (gsp) Die Regionalliga-Volleyballer des VC Amberg traf am vergangenen Samstag bereits die zweite Absage in der noch jungen Saison. Beim Sonntag-Gegner FTM Schwabing holte das Team von Spieletrainer Flo Birner nach einer überzeugenden Leistung mit einem 3:1-Sieg die Punkte.

„Wir wollen und werden niemanden zwingen Sport auszuüben, der das in der aktuellen Lage nicht möchte.“ Dieses Zugeständnis des Bayerischen Volleyball-Verbands an alle Vereine angesichts der steigenden Corona-Infektionen erlaubt es seit vergangener Woche den Vereinen, ihre Spiele abzusagen, auch ohne Angaben von Gründen. Davon machten jetzt auch viele Vereine Gebrauch. Nur zwei der fünf Partien in der Regionalliga Herren fanden tatsächlich am Wochenende statt. Das Samstag-Spiel des VC Amberg beim TV Bad Windsheim wurde vom Gastgeber abgesagt. Nicht aber das Sonntag-Spiel der FTM Schwabing, zum Glück für den VC Amberg.

Das Spiel in München war schon ein besonderes Match für die Amberger Jungs. Schließlich tragen mit Ben Spies und Marco Nanka gleich zwei Ex-VC-Spieler seit dieser Saison das Schwabinger Trikot. Ben Spies saß verletzungsbedingt nur auf der Bank, doch Zuspieler Marco Nanka, der erst seit wenigen Wochen in München trainiert, stand auf der anderen Seite des Netzes. Er spielte eine ganz starke Partie, zählte zu den Besten beim Gastgeber.

Als Favoriten gingen die VC-Volleyballer gegen den bisher punktlosen Aufsteiger ins Spiel, obwohl sie an diesem Tag ihren bisherigen Goalgetter, Neuzugang Fabian Buck auf der Diagonalposition, ersetzen mussten. Doch der Schachzug von Spielertrainer Flo Birner, den etatmäßigen Mittelblocker Julius Spantig auf Diagonal zu setzen und Wenzel Huber und Severin Groha das Vertrauen auf der Mitte zu schenken, erwies sich als goldrichtig. Von Beginn an dominierte auch der VC Amberg die Partie, war Herr am Netz. Lediglich ein Konzentrations-Durchhänger in Satz zwei (23:25) bescherte den Hausherren kurzzeitig die Hoffnung auf mehr als eine glatte Niederlage, wobei zwei Fehlentscheidungen des Schiedsgerichts am Ende des umkämpften Satzes kräftig mithalfen. Doch mit Beginn des dritten Satzes waren die VC-Volleyballer wieder Herr des Geschehens. Die nicht immer sattelfeste Annahme auf Schwabinger Seite und Schwächen beim Aufschlag machten es aber Basti Barth und Co nicht allzu schwer an diesem Tag. Beim VC dagegen stand die Annahme sicher und Basti Barth und Lukas Neidl auf Außen waren vom Schwabinger Block kaum zu halten. Zudem findet sich Zuspieler „Hecki“ Heckmann in seiner Spielmacher-Rolle immer besser zurecht.

Mit 25:17 und 25:20 in Satz drei und vier holten das Team von Spielertrainer Flo Birner einen völlig verdienten 3:1-Sieg, rückt damit aktuell auf den dritten Platz der Regionalliga-Tabelle vor. In zwei Wochen steht wieder ein Auswärtsspiel an, dann beim SVS Türkheim. Vorherzusagen, ob dieses Spiel tatsächlich stattfindet, gleicht angesichts der gegenwärtigen Lage eher dem Blick in die Glaskugel.
... See MoreSee Less

View on Facebook

Beitragsarchiv